Stell Dir mal vor es gäbe keine Aufzeichnungen keine Geburtsurkunden – Woran würdest Du dein Alter und das alter deiner Freunde, Bekannten und Mitmenschen messen?

Stell Dir desweiteren vor Du würdest alterslos leben, du würdest die Grenzen der Vorgaben und sogenannten Normen ignorieren die angeblich festlegen, was es bedeutet – alt oder jung zu sein. Oder möchtest Du dich wahrlich von einem Fitnessgerät z.B. Stepper einstufen lassen was man Dir zumuten kann oder ob Du gebrechlich bist nur weil du dein Alter in den Trainingscomputer eintippst. Ich kenne Menschen die mit 60 jünger sind als 30 jährige, weil sie eine andere Einstellung und einen anderen Lebensstil pflegen. Ich zum Beispiel bewege mich als wäre ich noch immer 18 Jahre – da begann ich Snowboard zu fahren – und jetzt fast 30 Jahre später fahre und springe ich noch immer gleich durch die Lüfte wie damals.

Wer also bestimmt, definiert wie alt oder jung DU bist?

Meine Antwort lautet: ICH bestimme wie alt oder jung ich bin.

Lass uns mal eine andere Sichtweise auf das altern einnehmen. Wir werden alle älter, kaum dass wir geboren sind, doch in unserer Kultur wird das Wort altern erst dann verwendet, wenn es ungefähr ab dem 50 Lebensjahr keinen geeigneten Platz in der Arbeitswelt mehr gibt oder Frauen in die Wechseljahre kommen und Männer sich in der Midlifecrises befinden.

Die Wahrheit ist, dass es Leute gibt, die schon mit 30 oder früher Zeichen des alterns aufweisen:
abnehmende Muskelmasse, schwankender Blutzucker, erhöhter Blutdruck und Verlust des Gleichgewichts, mangelnde Lebensfreude uvm.

Andere dagegen können 70 sein und vor Gesundheit strotzen. Altern passiert dann, wenn sie nicht mehr vom Sessel aufstehen, sich nicht bewegen, kein aktives Leben führen, keinen Sinn haben, keine Visionen haben, keinen Spass keine Freude am Leben haben. Älter werden ist nicht gleichbedeutend mit dem Verlust von Gesundheit oder einem abgleiten in die soziale Bedeutungslosigkeit.

Ich denke, dass es längst an der Zeit ist, einen Paradigmenwechsel hinsichtlich unserer Vorstellung vom Alter und dem älter werden vorzunehmen.

Solltest Du jetzt noch nicht an dein Alter denken, dann wirst du es vielleicht an einem Geburtstag tun, oder wenn einer deiner Bekannten, Freunde, Verwanden an etwas erkrankt, das mit dem Lebensstil zusammenhängt. Vielleicht wirst Du auch durch eine Lebenskrise (wie z.B:Jobverlust, Ehemann/ Ehefrau betrügt dich), Schicksalsschlag (Unfall) mit der Frage konfrontiert, wie Du älter werden kannst, ohne dass es immer nur noch abwärts geht.

Deine Zukunft kannst Du schon heute beeinflussen, wenn Du jetzt eine neue, altersunabhängige Einstellung an den Tag legst, die dich darin unterstützt, körperlich, emotional, mental zu wachsen.

Älter zu werden gibt Dir die Gelegenheit, deinen Selbstwert zu Steigern, Gelassener zu werden, dein Wissen und deine Weisheit zu Leben und somit bei anderen Menschen eine positive Wirkung erzielen.

Dieser Artikel ist an alle Menschen allen Alters gerichtet, die ihr Leben schon von heute ab genießen und in vollen Zügen erfahren wollen, wie es noch besser werden kann.

Mir persönlich geht es darum, ein neues Bild – eine neue Vision des älter werdens zu kreieren, sodass es erstrebenswert ja erlebenswert wird freudvoll, sexy bis ins hohe Alter zu Leben.

In meinem nächsten Blog werde ich mit Euch 5 Geheimnisse teilen die ich selber schon einige Zeit praktiziere und die meiner Meinung nach immer wesentlicher werden um ein gutes, freudvolles, altersloses, leichtes und glücklich Leben zu führen.

In diesem Sinne bis demnächst Eure Claudia.